Aware-Movement.de

Parkour Schuhe kaufen

Parkour Schuhe kaufen - Finde ganz einfach die für Dich passenden Parkour Schuhe

Parkour Schuhe kaufen

Die richtigen Parkour Schuhe zu finden, ist nicht immer ganz einfach. Viele Traceure vertrauen auf die Empfehlungen anderer und sind dann im Nachhinein unzufrieden mit dem Schuh. Die besten Parkour Schuhe lassen sich nicht so einfach festlegen. Aber warum eigentlich?

Jeder Mensch hat andere Präferenzen. Was mir bei einem Parkour Schuh wichtig ist, muss nicht direkt auf Dich zutreffen. Mir ist vor allem der Grip wichtig, während Du vielleicht eher Wert auf eine gute Dämpfung legst. 

Um dieses Problem der Meinungsverschiedenheiten zu lösen, habe ich die Eigenschaften von Parkour Schuhen in 6 Kategorien unterteilt. Diese Kategorien habe ich weiter unten erläutert und jeweils einen oder mehrere Schuhe, die gut in der jeweiligen Kategorie abgeschnitten haben beigefügt. Dadurch kannst Du dann selbst entscheiden, welcher Schuh am besten auf Dich zutrifft. 

Im Anschluss darauf, stelle ich Dir dann noch meine Top 3 Parkour Schuhe vor, die sich über die Jahre für mich bewährt haben. 

Parkour Anfänger Tipps

Grip:

Unter Grip versteht sich der Halt, bzw. die Haftung von Parkour Schuhen. Ob
ein Parkour Schuh einen guten Grip hat, lässt sich an der Sohle des jeweiligen
Schuhs erkennen. Der Grip von Parkour Schuhen spielt für mich eine besonders
große Rolle. Da ich sehr viele Präzisionssprünge, auch in gefährlichen Höhen
mache, ist ein guter Grip für mich unabdingbar.

Den besten Grip hat für mich eindeutig der „New Balance MRL 420“ Vor 6 Monaten habe ich ihn zum ersten Mal getestet. Das Ergebnis war sehr verblüffend. Wenn Du auf einen guten Grip stehst, dann könnte dieser Parkour Schuh was für Dich sein.

Grip 100%
Tragekomfort 80%
Gewicht 60%
Dämpfung 85%
Flexibilität 55%
Preis/Leistung 70%

Tragekomfort:

Den Tragekomfort muss ich wohl nicht großartig erklären. Er
lässt sich in zwei weitere Kategorien unterteilen. Da wäre zum einen, wie bequem
der Schuh sitzt. Ist er weich oder kratzt irgendetwas? Und zum anderen, wie gut
der Schuh sitzt. Fühlt sich irgendetwas zu locker an?

Den besten Tragekomfort hat für mich der „Nike Free Run Distance“ 

Dieser Schuh ist mein absoluter Favorit unter den Parkour Schuhen. Ich trage ihn nun seit 2 Jahren und hatte noch keinerlei Probleme damit. Wenn Dir alle Kategorien wichtig sind, dann machst Du beim Kauf dieses Parkour Schuhs definitiv nichts falsch. Ein absoluter Allrounder!

Grip 90%
Tragekomfort 100%
Gewicht 95%
Dämpfung 85%
Flexibilität 90%
Preis/Leistung 90%

Gewicht:

Nur weil ein Schuh leicht ist, heißt das nicht, dass er auch
gut zu Dir passt. Ich persönlich bevorzuge leichte Schuhe, da sie mir ein Gefühl
der „Geschmeidigkeit“ übermitteln aber eventuell fühlen sich schwerere Schuhe
für Dich ja besser an. Das Balkendiagramm habe ich dennoch so angepasst, dass leichtere Schuhe die höhere Prozentzahl erhalten. 

In der Kategorie Gewicht, steht für mich der „Nike Free Run“ an der Spitze. Natürlich gibt es auch Barfußschuhe usw. die leichter sind, aber diese habe ich hier nicht berücksichtigt. 

Grip 85%
Tragekomfort 70%
Gewicht 100%
Dämpfung 90%
Flexibilität 90%
Preis/Leistung 90%

Dämpfung:

Vor allem bei hohen Drops spielen Parkour Schuhe mit guter
Dämpfung eine wichtige Rolle. Allerdings können Dich Schuhe mit zu krasser Dämpfung
 eventuell bei Präzisionssprüngen oder Flips stören, oder sogar behindern. Bei der Dämpfung solltest Du aufpassen, dass die Sole weder zu hart, noch zu weich ist. Eine gute Mischung aus beidem ist optimal.

Die beste Dämpfung hat meiner Meinung nach der „Adidas climacool“ 

Grip 90%
Tragekomfort 75%
Gewicht 65%
Dämpfung 100%
Flexibilität 70%
Preis/Leistung 80%

Flexibilität:

Unter Flexibilität kann man bei Parkour Schuhen auch die Elastizität,

beziehungsweise die Biegsamkeit verstehen. Elastische Parkour Schuhe sind für
mich an sich praktischer als Schuhe ohne jegliche Elastizität. Für mich fühlt
sich das einfach angenehmer an nicht irgendwelche Holzklötze an den Füßen zu
haben 😀

Um ganz ehrlich zu sein, habe ich keinen wirklichen Favoriten, was die Flexibilität von Parkour Schuhen angeht. Ich kenne eine Menge Schuhe mit einer guten Flexibilität. Trotzdem habe ich Dir hier mal einen Schuh verlinkt, der außer einer hohen Flxibilität auch noch andere, für mich wichtige Eigenschaften, aufweist. Der Schuh trägt den Namen „Nike Flyknit“

Grip 85%
Tragekomfort 70%
Gewicht 90%
Dämpfung 85%
Flexibilität 95%
Preis/Leistung 80%

Preis:

Zu guter Letzt spielt der Preis natürlich auch eine
entscheidende Rolle, auch wenn ich beim Kauf von Parkour Schuhen eher davon
abrate, zu sehr auf den Preis zu achten. Es ist meiner Meinung nach sehr viel
schlauer, in ordentliche Parkour Schuhe zu investieren, um mehr Sicherheit zu
erlangen, als in billige Varianten um dann unnötige Risiken für Deine
Gesundheit einzugehen. 

Dennoch heißt das natürlich nicht, dass teuer immer
gleich besser ist. Achte einfach auf Deine Bedürfnisse und Wünsche. Wenn ein
billiger Schuh der Richtige für Dich ist, dann ist das völlig in Ordnung! 

 Ein Klassiker unter den Parkour Schuhen ist der „Feiyue Sneaker“ Auch ich habe diesen Schuh bereits getestet und war positiv überrascht. Der Schuh schlug überraschend gut ab. Vor allem vom Grip war ich sehr beeindruckt! Allerdings hat der Schuh bei mir nicht sonderlich lange gehalten. Wenn Du aber knapp bei Kasse bist, dann ist dieser Schuh sicherlich die richtige Wahl. 

Grip 95%
Tragekomfort 70%
Gewicht 85%
Dämpfung 70%
Flexibilität 90%
Preis/Leistung 95%

Meine Top 3

Parkour Schuhe

  • Guter Grip!
  • Super leicht!
  • Hervorragende Dämpfung!
  • Hohe Flexibilität
  • Hoher Tragekomfort!
  • Sehr leicht!
  • Hervorragende Dämpfung!
  • Der perfekte Allrounder Schuh!
  • Guter Grip!
  • Perfekt für hohe Drops
  • Guter Grip
  • Hoher Tragecomfort
  • Gute Dämpfung!

Parkour Schuhe - Meine persönliche Top 3

Jeder der mich kennt, weiß, dass ich ein totaler Nike-Fanatiker bin. 😀

Das hat mehrere Gründe. Zum einen bietet Nike eine große Auswahl an Sport- bzw. Parkour Schuhen. Zum anderen erfüllen die meisten dieser Schuhe, die mir wichtigen Eigenschaften. Durch meine vierjährige Erfahrung mit Parkour und den dazugehörigen Schuhen, haben sich die folgenden 3 Schuhe für mich als besonders qualifiziert herausgestellt.

 

Parkour Schuh Nr.1:

Der erste Parkour Schuh ist der Nike Free Run. Mit diesem Schuh, habe ich mit Parkour angefangen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich sehr viel Glück hatte, direkt den passenden Schuh für mich gefunden zu haben. Der Nike Free Run war direkt der erste Schuh, den ich getestet hatte und was soll ich sagen? Ich war und bin immer noch absolut begeistert davon! 

Der Schuh ist absolut leicht und komfortabel. Dazu hat er einen guten Grip und eine hervorragende Dämpfung. Er erfüllt genau die Dinge, die mir bei Parkour Schuhen wichtig sind. Doch zwei kleinere Makel sind mir durchaus aufgefallen. Da wäre zum Einen, das sich mit der Zeit kleine Steinchen in den Ritzen der Schuhsohle verfangen. Das klingt schlimmer als es ist aber kann schon auch nerven.  Außerdem hat die Schuhzunge, öfter mal gedrückt, da sie mit der Zeit gerne mal verrutscht ist. Man sollte den Schuh einfach nicht zu fest anziehen, dann lässt sich auch dieses Problem vermeiden. 

Von mir bekommt der Parkour Schuh trotzdem eine absolute Kaufempfehlung und bleibt, alleine schon aus Nostalgie-Gründen, einer meiner Lieblinge :D.

 

Parkour Schuh Nr.2:

Kommen wir zum zweiten Schuh! Mein zweiter Parkour-Schuh-Liebling ist, wer hätte es gedacht, wieder ein Schuh aus der Nike Free Reihe. Dieses Mal aber der Nike Free Distance. Der Nike Free Distance hat im Prinzip die gleichen Eigenschaften, wie der klassische Nike Free. Allerdings besitzt der Nike Free Distance eine sehr viel weichere Schuhzunge und ist vorne nicht ganz so breit wie sein Bruder. 

Der Schuh ist nun seit 2 Jahren in meinem Besitz. Mittlerweile fängt der Schnürsenkel langsam an zu reißen. Warum das der Fall ist, weiß ich nicht. Vermutlich habe ich ihn an einem Spitzen Gegenstand aufgekratzt und nun reißt er bei jedem Anziehen ein Stückchen weiter. Dennoch kann so ein kaputter Schnürsenkel natürlich schnell ersetzt werden und da ich weiß, was der Schuh schon alles mitmachen musste, bin ich doch sehr positiv überrascht, in welchem Zustand er sich noch befindet. 

Kein Parkour Schuh hat bei mir bisher so lange gehalten! Absolute Kaufempfehlung!

 

Parkour Schuh Nr.3:

Um ehrlich zu sein, muss ich sagen, dass kein anderer Schuh für mich so gut gepasst hat, wie der Nike Free Distance. (Beziehungsweise die komplette Nike Free Reihe) Dennoch gibt es da noch einen Schuh, welchen ich besonders gerne bei hohen Drops verwende. Der Parkour Schuh hat den Namen „Alphabounce Beyond“ und ist von Adidas. Der Schuh hat einen hohen Tragekomfort und eine sehr gute Dämpfung. Mir ist er etwas zu klobig wenn es um Tricking und Präzisionssprünge geht aber wenn Du einen Schuh für hohe Drops suchst, dann kann ich diesen garantiert empfehlen.

 

Kostenloser Bonusschuh-Tipp:

Versuchs doch mal Barfuß. 😀 Barfußlaufen ist extrem gut für Deine Fußmuskulatur, da sich die Füße immer auf den Untergrund anpassen müssen. Allerdings solltest Du das natürlich nicht übertreiben. Fange langsam an und steigere Dich dann. Allerdings rate ich Dir von hohen Drops usw. ab. Dann doch lieber ein paar ordentliche Schuhe! 😀

 

Fazit

Die richtigen Parkour Schuhe zu finden ist gar nicht mal so leicht. Viele Faktoren spielen dabei eine Rolle. Man sollte sich im Klaren sein, was man von seinen Parkour Schuhen erwartet und dann kann man beim Kauf auch nicht mehr viel falsch machen. Ich bedanke mich rechtherzlich für Deine Zeit und hoffe natürlich, dass ich Dir beim Kauf Deiner persönlichen Parkour Schuhe helfen konnte! Viel Spaß beim Trainieren! 😀

Menü schließen