aware-movement.de

Wie und warum ich mit Parkour angefangen habe

Warum ich mit Parkour begonnen habe
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Wie und warum ich mit Parkour angefangen habe

Meine erste Begegnung mit Parkour und Freerunning hatte ich mit etwa 16 Jahren. Damals bin ich durch Zufall auf ein YouTube-Video gestoßen. Das Video war eine Art Best-Of aus verschiedenen POV-Clips. Das Video hat mich dann so unfassbar gepackt, dass ich unbedingt selbst damit starten wollte. In meinem jugendlichen Wahnsinn habe ich dann natürlich wenig wert auf die Basics gelegt und bin direkt zu „cooleren Moves“ übergegangen 😀

Heute weiß ich natürlich wie wichtig die Parkour-Basics sind und da ich weiß, dass sehr viele dieselben Fehler wie ich machen könnten, habe ich mich dazu entschlossen, meine Tipps und Erfahrungen hier weiterzugeben!

Mir ist es wichtig, dass Menschen einen gesunden Umgang mit Parkour pflegen. Wenn du nicht blind loslegst und dich wirklich über diesen Sport informierst, dann kannst du eigentlich auch nicht viel falsch machen.

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema! 😀

Nach einiger Zeit wurde ich dann von Profis aufgeklärt, wie „selbstzerstörerisch“ ich an die Sache herangegangen war. Ich hatte mich vor dem Training nicht einmal aufgewärmt.

Mit diesen neuen Erkenntnissen habe ich dann quasi nochmal von vorne angefangen. Zuerst habe ich die Parkour-Rolle gelernt, welche meiner Meinung nach die absolut wichtigste Technik ist, denn durch sie kannst du eine Menge Verletzungen vermeiden. Währenddessen habe ich dann auch meine Balance gesteigert, indem ich auf Stangen und Mauern hin und her gelaufen bin.

Danach lernte ich diverse Wallruns, Vaults usw indem ich mir eine Strecke festlegte und versuchte, so schnell wie möglich von A nach B zu kommen.

Und so habe ich mit Parkour angefangen. Es war nicht immer einfach, aber durch ständiges Wiederholen wurden meine Techniken immer besser und schneller. Natürlich ist auch bei mir noch Potential nach oben. Das ist ja auch eine der coolen Dinge an Parkour. Man kann sich immer weiter steigern!

Mit diesen Worten beende ich nun diesen Artikel und wünsche dir viel Spaß beim Trainieren! 😀

Mit Freunden teilen!

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen